Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Wieder Zwischenfälle in AKWs Brunsbüttel und Krümmel
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Wieder Zwischenfälle in AKWs Brunsbüttel und Krümmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 15.06.2010
Das Atomkraftwerk Brunsbüttel. Quelle: dpa
Anzeige

In den derzeit abgeschalteten Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel hat es erneut meldepflichtige Zwischenfälle gegeben. In Brunsbüttel startete bei Abnahmeprüfungen an einer Schaltanlage ungewollt ein Notstromdiesel-Aggregat, teilten der Betreiber Vattenfall und das Justizministerium in Kiel am Dienstag mit. Sicherheitstechnisch relevante Auswirkungen hatte der Vorfall laut Vattenfall nicht, formal fiel er aber unter die Meldekategorie N wie „Normal“. In Krümmel wurde an einem der sechs Notstromdiesel ein Riss an einer Kraftstoffleitung entdeckt. Die Leitung wurde ausgetauscht. Die Kraftwerke sind seit Mitte 2007 aufgrund von Pannen fast durchgehend vom Netz.

dpa

Mehr zum Thema

Die seit Sommer 2007 abgeschalteten Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel werden voraussichtlich im Jahr 2010 nicht mehr ans Netz gehen. Atomgegner planen an diesem Sonnabend eine Menschenkette zwischen den beiden Kraftwerken.

23.04.2010

Nach dem jüngsten Störfall bleibt das Atomkraftwerk Krümmel nach Betreiberangaben mehrere Monate vom Netz. Grund ist die Erneuerung beider Maschinentransformatoren, wie Vattenfall Europe am Dienstag mitteilte.

07.07.2009

Nach einer zweiten Panne binnen weniger Tage ist das Atomkraftwerk Krümmel in Schleswig-Holstein erneut vom Netz. Es sei am Sonnabendmittag zu einer Schnellabschaltung des Reaktors gekommen, wie der Energiekonzern Vattenfall mitteilte.

05.07.2009