Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Zehntausende bei Benedikts vorletztem Angelus-Gebet
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Zehntausende bei Benedikts vorletztem Angelus-Gebet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 17.02.2013
Zum letzten Angelus-Gebet von Papst Benedikt XVI. kamen am Sonntag zehntausende Gläubige.
Zum letzten Angelus-Gebet von Papst Benedikt XVI. kamen am Sonntag zehntausende Gläubige. Quelle: dpa
Anzeige
Rom

„Danke, dass ihr so zahlreich erschienen seid“, sagte er nach dem Gebet. „Auch das ist ein Zeichen der Zuneigung und der geistigen Nähe, die ihr mir in diesen Tagen zeigt.“

Viele der Gläubigen hatten Transparente dabei und feierten den Papst mit „Benedetto“-Rufen. Auch Roms Bürgermeister Gianni Alemanno und der Gemeinderat nahmen an dem Gebet teil. Rund 1000 Sicherheitskräfte und etwa 200 Freiwillige sicherten den Platz ab. Die Straßen rund um den Petersplatz wurden für den Verkehr gesperrt, zusätzliche öffentliche Verkehrsmittel waren im Einsatz. Normalerweise kommen jeden Sonntag einige tausend Gläubige zum traditionellen Angelus-Gebet mit dem Papst.

dpa

Mehr zum Thema

Das Konklave zur Wahl eines Nachfolgers von Papst Benedikt XVI. könnte bereits vor dem 15. März beginnen. Das sagte Vatikansprecher Federico Lombardi am Sonnabend in Rom.

16.02.2013

Seien wir ehrlich: Wir waren nie Papst. Die intellektuellen Schriften Benedikts, die katholische Sexualmoral, Zölibat und Sakramentenlehre - den meisten Menschen in Europa ist all das heute so fremd wie fernöstliche Heilslehren.

Simon Benne 15.02.2013

Nach seinem Rücktritt vom Amt will Papst Benedikt XVI. zurückgezogen leben, seiner Kirche aber im Gebet nah sein. Das kündigte er zwei Wochen vor Ende seines Pontifikats bei einem Treffen mit römischen Priestern an.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.02.2013