Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Zunächst keine Einigung auf neuen NATO-Generalsekretär
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Zunächst keine Einigung auf neuen NATO-Generalsekretär
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 03.04.2009
090403-212300.jpg
Der dänische Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen Quelle: Jean Christophe Verhaegen/afp
Anzeige

Die Gespräche sollten am Sonnabend weitergehen, hieß es in Diplomatenkreisen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war vor dem Treffen noch zuversichtlich gewesen, dass sich die NATO schnell einige: „Ich bin der Überzeugung, dass es uns gelingen sollte, heute Abend einen neuen NATO-Generalsekretär zu benennen.“

Der dänische Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen, der von einflussreichen NATO-Mitgliedern wie Deutschland, den USA, Großbritannien und Frankreich unterstützt wird, hatte sich am Donnerstagabend auch offiziell für den Posten des Generalsekretärs beworben. Die Türkei lehnt die Nominierung des Dänen wegen dessen Haltung im Streit um den Abdruck von Karikaturen des Propheten Mohammed in einer dänischen Zeitung vor vier Jahren ab. Regierungschef Recep Tayyip Erdogan forderte am Abend, andere Kandidaten als Rasmussen in Erwägung zu ziehen.

afp