Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Zwei Oppositionspolitiker in Bangladesch hingerichtet
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Zwei Oppositionspolitiker in Bangladesch hingerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 21.11.2015
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dhaka

Der frühere Abgeordnete der BNP-Partei, Salauddin Quader Chowdhury (66), und der frühere Minister Ali Ahsan Mohammad Mujahid (67) von der islamistischen Partei Jamaat-e-Islami seien im Zentralgefängnis der Hauptstadt Dhaka gehängt worden, teilte Innenminister Asaduzzaman Khan am Samstag mit. Nur Stunden zuvor hatte Präsident Abdul Hamid ein letztes Gnadengesuch der beiden abgelehnt.

Ein Kriegsverbrechertribunal hatte Chowdhury und Mujahid 2013 wegen Beteiligung an Völkermord, Folter und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Krieges 1971 zum Tod durch den Strang verurteilt. Das Sondertribunal hat in den vergangenen Jahren 24 Kriegsverbrecher verurteilt, die meisten davon zum Tode. Zwei wurden bisher hingerichtet. Vor Gericht stehen jene, die in dem Krieg gegen die Abspaltung Bangladeschs von Pakistan kämpften.

Anzeige

Die Opposition beklagt, die Prozesse seien politisch motiviert. Tatsächlich werden sie ohne internationale Beobachtung abgehalten. Zahlreiche Oppositionspolitiker des südasiatischen Landes, das zu den ärmsten der Welt gehört, sind außerdem verschwunden, noch viel mehr sitzen in Haft.

Die Sicherheitskräfte waren vor den Hinrichtungen wegen befürchteter Unruhen der Anhänger der Opposition in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden.

dpa