Menü
Anmelden
Nachrichten Politik Ernst Albrecht: Sein Leben in Bildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ernst Albrecht: Sein Leben in Bildern

1977: Niedersachsens Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) zeigt bei einer Pressekonferenz in Hannover auf einer Landkarte den Standort Gorleben im Kreis Lüchow-Dannenberg. Mit dem niedersächsischen Regierungsbeschluss vom 22. Februar 1977 für Gorleben als Standort zur Gründung eines nuklearen Entsorgungszentrums mit Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) findet der bis heute andauernde Widerstand gegen die Nutzung der Atomenergie einen weiteren Ort für Proteste. Gorleben wird seit 1995 als Zwischenlager für Castor-Behälter mit hochradioaktivem Atommüll genutzt.

Quelle: Wolfgang Weihs

1977: Niedersachsens Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) zeigt bei einer Pressekonferenz in Hannover auf einer Landkarte den Standort Gorleben im Kreis Lüchow-Dannenberg. Mit dem niedersächsischen Regierungsbeschluss vom 22. Februar 1977 für Gorleben als Standort zur Gründung eines nuklearen Entsorgungszentrums mit Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) findet der bis heute andauernde Widerstand gegen die Nutzung der Atomenergie einen weiteren Ort für Proteste. Gorleben wird seit 1995 als Zwischenlager für Castor-Behälter mit hochradioaktivem Atommüll genutzt.

Quelle: Wolfgang Weihs

1977: Niedersachsens Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) zeigt bei einer Pressekonferenz in Hannover auf einer Landkarte den Standort Gorleben im Kreis Lüchow-Dannenberg. Mit dem niedersächsischen Regierungsbeschluss vom 22. Februar 1977 für Gorleben als Standort zur Gründung eines nuklearen Entsorgungszentrums mit Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) findet der bis heute andauernde Widerstand gegen die Nutzung der Atomenergie einen weiteren Ort für Proteste. Gorleben wird seit 1995 als Zwischenlager für Castor-Behälter mit hochradioaktivem Atommüll genutzt.

Quelle: Wolfgang Weihs