Menü
Anmelden
Nachrichten Politik Matthias Platzeck - Stationen einer Politikerkarriere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 29.07.2013

Matthias Platzeck - Stationen einer Politikerkarriere

Als Umweltminister Brandenburgs profilierte sich der gelernte Ingenieur vor allem als Krisenmanager während des Oder-Hochwassers 1997, was ihm den Beinamen  „Deichgraf“ eintrug.

Quelle: Kay Nietfeld

Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (r) informiert sich 1997 sich gemeinsam mit Brandenburgs Umweltminister Matthias Platzeck (l) über den Hochwasserpegel der Oder.

Quelle: Ralf Hirschberger

2002 trat Manfred Stolpe nach  zwölf Jahren als Regierungschef Brandenburgs zurück.Er schlug den SPD-Landesvorsitzenden Platzeck als seinen Nachfolger vor. Platzeck war zu dem Zeitpunkt auch Oberbürgermeister in Potsdam.

Quelle: dpa