Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Beginn von Militärprozess gegen Manning verschoben
Nachrichten Politik Nachrichtenticker Beginn von Militärprozess gegen Manning verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 09.06.2012
Gerichtszeichnung: Der mutmaßliche Wikileaks-Informant Bradley Manning und Richterin Denise Lind bei einer Anhörung. Quelle: Wm. Hennessy Jr. / CourtroomArt.com
Washington

Eigentlich sollte der Prozess im September eröffnet werden.

Richterin Denise Lind lehnte Anträge der Verteidigung Mannings ab, 10 der 22 Verstöße gegen Militärgesetze fallen zu lassen. Bei einer Verurteilung droht Manning eine lebenslange Haftstrafe.

Dem Obergefreiten der US-Armee wird vorgeworfen, während seiner Stationierung im Irak die Internet-Plattform Wikileaks mit 700 000 größtenteils geheimen Dokumenten versorgt zu haben. Wikileaks hatte die Informationen über die Kriege im Irak und in Afghanistan sowie unzählige vertrauliche Diplomatendepeschen via Internet öffentlich gemacht.

dpa

Das wiederholte Durchsickern von Regierungsinterna an US-Medien wird jetzt von der amerikanischen Justiz untersucht. In einer Erklärung vom Freitag hieß es, es sei eine formelle Untersuchung eingeleitet worden.

09.06.2012

Ein unverzollt aus Afghanistan eingeflogener Teppich bringt Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) zunehmend in Bedrängnis. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur verschwieg Niebel dem Bundesnachrichtendienst (BND) möglicherweise, dass es sich dabei um einen Privateinkauf handelte.

08.06.2012

Nach einem erneuten Massaker in Syrien wächst die Sorge vor einem Flächenbrand und dem Ausbruch eines Krieges in der ganzen Region.Der UN-Sicherheitsrat konnte sich trotz Mahnungen von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und dem Syriengesandten Kofi Annan nicht auf eine gemeinsame Haltung einigen.

08.06.2012