Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Kauder: Wahlversprechen stehen unter Finanzierungsvorbehalt
Nachrichten Politik Nachrichtenticker Kauder: Wahlversprechen stehen unter Finanzierungsvorbehalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:20 03.06.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Unions-Fraktionschef Kauder will den Koalitionspartner FDP beruhigen: Es gibt keine neuen Schulden für Wahlversprechen. Quelle: Kimimasa Mayama
Anzeige
Berlin

). "Wir werden keine neuen Schulden aufnehmen und auch nicht die Steuern erhöhen." Der Koalitionspartner FDP kritisierte die Versprechen erneut und warnte vor einem "Wohlfahrtsprogramm auf Pump".

SPD und Grüne wollen die in ihren Augen "haltlosen Milliarden- Versprechungen" von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einer Aktuellen Stunde im Bundestag debattieren, wie SPD-Parlamentsgeschäftsführer Thomas Oppermann im Internet- Kurznachrichtendienst Twitter ankündigte.

Kauder sagte, die mit der CSU verabredeten Verbesserungen bei der Mütterrente dürften etwa sieben Milliarden Euro kosten. Der Haushalt werde dadurch nicht zusätzlich belastet. "Dieser Beitrag zu mehr Rentengerechtigkeit wird aus dem bisherigen Bundeszuschuss zur Rentenversicherung abgedeckt werden können."

Die Deutsche Rentenversicherung warnte jedoch, diese Kosten

den Beitragszahlern aufzubürden. Aus ihrer Sicht "muss eine Ausweitung der Kindererziehungszeiten aus Steuermitteln finanziert werden", sagte ein Sprecher der "Stuttgarter Zeitung" (Dienstag).

Der Sprecher von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), Martin Kotthaus, bekräftigte, Konsolidierung habe für die Bundesregierung weiterhin Vorrang. Im kommenden Jahr strebe die Koalition einen strukturell ausgeglichenen Haushalt an. Daher biete der Haushalt nur begrenzte Spielräume.

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle kritisierte, die Aussagen des Koalitionspartners seien ein "klarer Kontrast" zu den Vorstellungen der FDP. "Man kann umschichten in den Etats, aber man kann nicht draufsatteln." Das klare Haushaltsziel im kommenden Jahr müsse eine "schwarze Null" sein.

Die FDP lehnt auch den Plan der Union ab, die Mieten bei Neuvermietungen künftig zu deckeln. "Die Mietpreisbremse schafft nicht faire Mieten, sondern verhindert, dass in Wohnraum investiert wird", sagte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) der "Passauer Neuen Presse" (Montag). Nach der SPD will auch die Union eine entsprechende Mietpreisbindung in ihr Wahlprogramm aufnehmen.

Die CDU-Vorsitzende Merkel hatte vergangene Woche unter anderem die Erhöhung von Kinderfreibetrag und Kindergeld sowie eine Anhebung der Mütterrenten angekündigt. Laut "Handelsblatt" summieren sich die Ausgaben auf 28,5 Milliarden Euro.

dpa

Schwere Vorwürfe zum Prozessauftakt gegen den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning: Die Staatsanwaltschaft hat den Obergefreiten vor einem US-Militärgericht beschuldigt, systematisch militärische Informationen gesammelt und über das Internet dem Feind in die Hände gespielt zu haben.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.06.2013

Die Opposition hat in der "Euro Hawk"-Affäre den Druck auf Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) noch einmal erhöht. Kurz vor der Veröffentlichung des Ministeriumsberichts zum Scheitern des Drohnen-Projekts kam aus der SPD erstmals die klare Forderung nach personellen Konsequenzen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.06.2013

Die Ernennung von Rami Hamdallah zum neuen palästinensischen Ministerpräsidenten ist im Westen positiv aufgenommen worden. Der 54 Jahre alte Sprachwissenschaftler und Universitätspräsident setzt auf Kontinuität und Stabilität.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.06.2013