Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ampel-Koalition für Stephan Weil kein Thema
Nachrichten Politik Niedersachsen Ampel-Koalition für Stephan Weil kein Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 30.09.2012
Stephan Weil hat sich gegen eine Ampel-Koalition ausgesprochen. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Zu den Chancen der FDP, ins Parlament zu kommen, sagte Weil am Sonnabend im Interview mit NDR Info: „Das sieht sowohl im Bund, als vor allen Dingen auch in Niedersachsen ziemlich düster aus, und deswegen, finde ich, muss man sich um eine Ampel keinen Kopf machen. Wer die FDP kennt weiß, im Zweifel wird sie immer versuchen, mit auf die Regierungsbank zu gelangen."

Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hatte dagegen seiner Partei empfohlen, eine Ampel-Koalition mit Grünen und FDP nach der Bundestagswahl 2013 nicht auszuschließen. Das sagte Schröder der „Rheinischen Post".

Anzeige

Am Freitag war Peer Steinbrück von SPD-Chef Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidat vorgeschlagen worden. Der frühere Bundesfinanzminister soll am 9. Dezember von einem Sonderparteitag in Hannover zum Kanzlerkandidaten gekürt werden. Am 20. Januar 2013 wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt.

dpa

Mehr zum Thema

Stephan Weil, Spitzenkandidat der SPD in Niedersachsen, spricht im Interview mit Hendrik Brandt über die K-Frage in der SPD.

Hendrik Brandt 26.09.2012

Die Aufstellung eines SPD-Schattenkabinetts wird spannend. Ministerpräsidentenkandidat Stephan Weil will Ende des Monats sein Team vorstellen. Viele hoffen, mit einem Amt bedacht zu werden.

Michael B. Berger 06.09.2012

Die niedersächsische SPD will im Fall eines Sieges bei der Landtagswahl am 20. Januar 2013 die Landesverwaltung reformieren. Etwas Ähnliches wie die vier Bezirksregierungen, die von CDU und FDP vor knapp acht Jahren abgeschafft worden waren, soll wieder entstehen – allerdings in erheblich geschrumpfter Form.

Klaus Wallbaum 30.08.2012
Anzeige