Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Architekten-Witwe wird Landtagsabriss nicht zustimmen
Nachrichten Politik Niedersachsen Architekten-Witwe wird Landtagsabriss nicht zustimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 18.02.2010
Der Entwurf des Siegerarchitekten Yi. Quelle: Martin Steiner
Anzeige

Sie sieht ihr Urheberrecht beeinträchtigt.

Die Oesterlen-Witwe erwägt rechtliche Schritte gegen einen Abriss. Sie sehe kein zwingendes öffentliches Interesse, das die drohenden massiven Eingriffe in das Baudenkmal rechtfertigen könnte, hieß es.

Anzeige

Bei einem Architektenwettbewerb siegte ein Entwurf, der den Abriss des sanierungsbedürftigen Plenargebäudes, das unter Denkmalschutz steht, vorsieht. Die Anwaltskanzlei HFK, die die Architektenwitwe vertritt, erklärte: „Frau Oesterlen würde es ausdrücklich begrüßen, wenn sich die Baukommission des Landtages mit ihren Einwänden zielführend auseinandersetzt, um so einer beginnenden rechtlichen Auseinandersetzung im Sinne aller Beteiligten die Grundlage zu entziehen.“ Oesterlen will das Erbe ihres Mannes, der 1994 starb, bewahren.

Die letztliche Entscheidung, ob das Plenargebäude umgebaut oder ganz abgerissen wird, steht noch aus. Die Baukommission des Landtages will über die Ergebnisse des Architektenwettbewerbes beraten. Auch in der Bevölkerung, bei Denkmalschützern sowie bei Politikern gibt es Bedenken gegen einen Abriss.

lni