Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Atomkraftgegner demonstrieren vor der Asse
Nachrichten Politik Niedersachsen Atomkraftgegner demonstrieren vor der Asse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 31.12.2011
Anzeige

Anlass für den Protest am Silvesternachmittag ist ein internes Memorandum des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), in dem Experten aus bergtechnischen Gründen die Möglichkeit einer Bergung der Atommüllfässer bezweifeln. Daraufhin hatte auch Niedersachsens scheidender Umweltminister Hans Heinrich Sander (FDP) Skepsis an einer Rückholung des Mülls geäußert.

„Es stehen in diesem Memorandum keine Fakten, die uns plausibel sagen, es geht nicht mehr“, sagte Dettmann. Das Papier enthalte nur Mutmaßungen. Die Kritiker des Atommülllagers befürchteten, dass das marode Lager geflutet werden könnte. „Die kontaminierte Lauge kommt dann wieder zu uns zurück.“

Im Januar werde es ein Fachgespräch geben, sagte eine Sprecherin des BfS. Daran sollen alle beteiligten Behörden, aber auch die sogenannte Asse-II-Begleitgruppe mit Kommunalpolitikern und Vertretern von Umweltschutzverbänden sowie weitere Beteiligte eingeladen werden. Dabei solle das künftige Vorgehen diskutiert werden. Die Behördensprecherin wies darauf hin, dass das BfS in den vergangenen Tagen betont hatte, an der Rückholung der 126 000 Fässer mit Atommüll aus dem maroden Bergwerk festhalten zu wollen.

dpa