Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Aufsichtsrat der Wolfsburger Stadtwerke berät über neuen Chef
Nachrichten Politik Niedersachsen Aufsichtsrat der Wolfsburger Stadtwerke berät über neuen Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 05.05.2011
Die Stadtwerke Wolfsburg beraten über einen neuen Chef. Quelle: dpa
Anzeige

Bei den Wolfsburger Stadtwerken brodelt es weiter. Der Aufsichtsrat wird an diesem Freitag bei seiner turnusgemäßen Sitzung über eine mögliche Neubesetzung des Chefpostens entscheiden. Der Geschäftsführer der Stadtwerke-Tochter LSW Frank Kästner hat sich auf den derzeit mit einem Interims-Vertreter besetzten Posten des Vorstandschefs beworben.

„Ein entsprechender Antrag liegt dem Aufsichtsrat vor“, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Thorsten Werner (CDU) am Donnerstag. Seit knapp einem Jahr hängt der Haussegen in dem städtischen Betrieb mehr als schief. Anonyme Briefe, Anschuldigen der Untreue und Misswirtschaft bis hin zu unerlaubten Wahlkampfhilfen für die CDU schweben im Raum.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Der wegen möglicher unerlaubter CDU-Wahlkampfhilfe in die Kritik geratene Vorstand der Wolfsburger Stadtwerke verlässt das Unternehmen. Der Aufsichtsrat hat einem Auflösungsvertrag zugestimmt.

17.12.2010

„Nahrstedt soll seine Behauptungen lassen“: Die ehemaligen Cheforganisatoren der Landes-CDU fordern vom früheren Stadtwerke-Sprecher Maik Nahrstedt eine Unterlassungserklärung. Die SPD drängt auf Aufklärung in der Wolfsburg-Affäre - auch von Wissenschaftsministerin Johanna Wanka.

Klaus Wallbaum 01.10.2010

Die Affäre um angeblich unerlaubte Wahlkampfhilfe für die CDU löst ein neues juristisches Tauziehen aus: Ehemalige Verantwortliche der Landespartei wollen sich mit rechtlichen Mitteln gegen die Vorwürfe wehren.

25.09.2010