Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen CDU bestreitet Fehler bei Wahlkampfabrechnung
Nachrichten Politik Niedersachsen CDU bestreitet Fehler bei Wahlkampfabrechnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 19.09.2010
Prüft die Vorwürfe: Bundestagspräsident Norbert Lammert.
Prüft die Vorwürfe: Bundestagspräsident Norbert Lammert. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Die CDU habe dem nun beschuldigten Stadtwerkechef und Ex-CDU-Wahlkampfmanager sowie dem ehemaligen Stadtwerkesprecher den Wahlkampfeinsatz samt Auslagen korrekt erstattet, erklärte der Generalsekretär der Landes-CDU, Ulf Thiele, am Sonntag. Die Aufklärung der Abläufe in den Stadtwerken würde von der CDU rückhaltlos unterstützt. Der Vorwurf der Opposition, die CDU verheimliche etwas, sei dreist und unbegründet. Inzwischen prüft die Staatsanwaltschaft die Behauptung, der CDU-Landewahlkampf 2002/2003 sei teils auf Kosten der Stadtwerke geführt worden.

dpa

Mehr zum Thema

Der Netzwerker – ohne saubere Weste? Markus Karp, beurlaubter Stadtwerke-Chef aus Wolfsburg, gerät ins Zwielicht – ein Porträt.

Klaus Wallbaum 01.10.2010

Die Stadtwerke Wolfsburg machen Schlagzeilen: Die Staatsanwaltschaft Braunschweig und die Bundestagsverwaltung wollen nach den Untreue-Vorwürfen klären, ob CDU-Wahlkämpfe von dem kommunalen Unternehmen finanziell unterstützt wurden.

16.09.2010

Die Wolfsburger Stadtwerke haben angeblich CDU-Wahlkämpfe für Christian Wulff und Wolfsburgs Oberbürgermeister Schnellecke unterstützt. Jetzt sollen Wirtschaftsprüfer und Staatsanwalt Licht ins Dunkel bringen.

01.10.2010