Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Hartmann tritt CDU bei
Nachrichten Politik Niedersachsen Ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Hartmann tritt CDU bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 26.06.2009
„Ich fühle mich als junge Frau in der CDU gut aufgehoben“: Swantje Hartmann.
„Ich fühle mich als junge Frau in der CDU gut aufgehoben“: Swantje Hartmann. Quelle: Philipp Gülland/ddp
Anzeige

Ein Sprecher der CDU Delmenhorst bestätigte am Freitag einen Bericht der „Bild“-Zeitung“, wonach der Kreisvorstand die Aufnahme der 36-Jährigen beschloss. Damit ist auch die Voraussetzung für die Aufnahme Hartmanns in die CDU-Landtagsfraktion geschaffen. Hartmann selbst begründete den Eintritt mit einer „großen inhaltlichen Übereinstimmung“ mit der Familien- und Wirtschaftspolitik der Union: „Ich fühle mich als junge Frau in der CDU gut aufgehoben“, erklärte sie nach dem Aufnahmebeschluss.

Hartmann hatte im Mai vergangenen Jahres auf Druck des SPD-Landesvorsitzenden Garrelt Duin das Amt der stellvertretenden Landesvorsitzenden aufgegeben, ihr Landtagsmandat aber behalten. Hartmanns früherer Lebensgefährte soll als Geschäftsführer des SPD-Unterbezirks Delmenhorst Parteigelder veruntreut haben. Duin warf Hartmann vor, sie habe davon wissentlich profitiert. Eine eigens eingesetzte Parteikommission konnte aber den Vorwurf nicht erhärten.

Hartmann selbst bezeichnete sich bei ihrem SPD-Austritt als „Opfer einer politischen Intrige“. Ausdrücklich als Reaktion auf den Umgang der SPD mit Hartmann sind in dieser Woche drei weitere SPD-Ratsmitglieder in der Stadt Delmenhorst aus der Partei ausgetreten.

afp

Michael B. Berger 25.06.2009
Klaus Wallbaum 25.06.2009