Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen CDU trauert um Walter Remmers
Nachrichten Politik Niedersachsen CDU trauert um Walter Remmers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 14.09.2018
Der CDU-Politiker Walter Remmers (CDU) starb mit 84 Jahren. Foto: Soeren Stache/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der gebürtige Papenburger verkörperte die klassischen Tugenden der sogenannten Emsland-CDU, war ein Konservativer mit Weltoffenheit. Am Freitag, einen guten Monat vor seinem 85. Geburtstag, ist der frühere Landesjustizminister Walter Remmers gestorben. „Zutiefst traurig“ teilte CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann den Tod des Parteifreundes mit. Remmers sei ein aufrichtiger und besonnener Mensch und Politiker gewesen und habe auch über eine verbindliche und freundschaftliche Art beeindruckt.

Auch in Sachsen-Anhalt gewirkt

Remmers war der jüngere Bruder von Werner Remmers, der mit ihm als Kultus- und später als erster Umweltminister am Kabinettstisch saß. Im Gegensatz zu Werner, der viele Funktionen innehatte, blieb Walter Remmers stets der Justizpolitik treu. Zwischen 1982 und 1990 war er in Hannover Justizminister. Nach dem Regierungswechsel von Ernst Albrecht (CDU) zu Gerhard Schröder (SPD) wechselte er nach Magdeburg, wo er zwischen 1990 und 1993 ebenfalls Landesjustizminister war. Bis 2002 gehörte dem sachsen-anhaltinischen Landtag an, von 1070 bis 1990 war er Landtagsabgeordneter in Hannover.

Von Michael B. Berger

Anzeige