Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Freiwillige Waffenabgabe läuft an
Nachrichten Politik Niedersachsen Freiwillige Waffenabgabe läuft an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 25.05.2009
Anzeige

Das teilte Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Montag in Hannover mit. In der Stadt Holzminden seien es 156 Waffen gewesen.

Auch in anderen Landkreisen und Städten werden nach Angaben des Ministers teilweise täglich eine bis drei Waffen übergeben. Wie viele Waffen insgesamt bisher abgegeben wurden, blieb zunächst offen.

Anzeige

Schünemann betonte, diese ersten Erfolge zeigten, dass die freiwillige Abgabe in Niedersachsen gut angenommen werde. Nach dem Amoklauf von Winnenden hatte der Minister die Besitzer illegaler Waffen dazu aufgerufen, diese kostenlos von der Polizei abholen und vernichten zu lassen, ohne dabei strafrechtliche Folgen befürchten zu müssen. Die „Waffenamnestie“ soll noch bis Ende 2009 laufen.

Bei den bislang abgegebenen Waffen handele es sich zum größten Teil um Erbfälle, in denen Ehepartner oder Kinder die Waffen geerbt hätten aber damit nicht fachgemäß umgehen könnten oder aber keine entsprechenden Sicherheitsschränke zur Aufbewahrung zur Verfügung hätten, hieß es. Darunter seien Schuss- ebenso wie auch Stoßwaffen.

Auch auf Bundesebene wird derzeit über eine solche Waffenamnestie diskutiert. Die Entscheidung könnte am Mittwoch im Kabinett gefällt werden.

ddp