Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen GEW-Chef Brandt bekommt Denkzettel
Nachrichten Politik Niedersachsen GEW-Chef Brandt bekommt Denkzettel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 16.10.2015
Von Saskia Döhner
GEW-Chef Eberhard Brandt. Quelle: Ole Spata
Anzeige
Hannover

Dagegen erhielten andere Mitglieder, die als Referatsleiter in den geschäftsführenden Landesvorstand gewählt wurden, fast alle Ergebnisse von mehr als 90 Prozent. Einen Gegenkandidaten hatte Brandt nicht. Offenbar waren viele Mitglieder nicht damit einverstanden, wie der langjährige GEW-Chef gegenüber der rot-grünen Regierung und den Parteien aufgetreten war. Brandt hatte sich bei aller Kritik an Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) - etwa bei der Aussetzung der Altersermäßigung oder der Mehrarbeit für Pädagogen an Gymnasien - bemüht, das traditionell gute Verhältnis zwischen SPD und Gewerkschaft herauszustellen und den Kurs der Regierung auch zu loben. Nach seiner Wahl erklärte Brandt, er werde sich bemühen, künftig alle Mitglieder mitzunehmen und die Kritik in der zweijährigen Amtszeit „restlos auszuräumen“.

Heiko Randermann 16.10.2015
Niedersachsen Flüchtlingspolitik in Niedersachsen - "Die Bevölkerung macht das nicht mehr lange mit."
18.10.2015
15.10.2015