Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hoher Nachholbedarf bei Straßenerhaltung
Nachrichten Politik Niedersachsen Hoher Nachholbedarf bei Straßenerhaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 28.10.2009
Viele Landesstraßen in Niedersachsen befinden sich in einem schlechten Zustand. Quelle: Rainer Surrey (Archiv)
Anzeige

„Der Zustand unserer Straßen ist mehr als bedenklich“, sagte ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums in Hannover. Allein um die Straßen in ihrem derzeitigen Zustand zu erhalten, müssten laut Ministerium 70 Millionen Euro investiert werden. Im kommenden Jahr sollen laut Haushaltsplan aber nur 66,3 Millionen Euro für die Straßensanierung ausgegeben werden.

Nach der letzten Erhebung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus dem Jahr 2005 weisen 44 Prozent des 8000 Kilometer langen Landestraßen-Netzes mittlere oder starke Schäden mit Flickstellen oder Spurrillen auf. Seitdem sei der Zustand mehr oder weniger unverändert. „Natürlich sind unsere Landesstraßen in relativ schlechtem Zustand“, räumt Jörg Finke, zuständiger Dezernent bei der Landesbehörde, ein.

Anzeige

Die Sicherheit sei allerdings immer gewährleistet. Schlaglöcher etwa würden sofort geflickt. Bei Bundesstraßen und Autobahnen, die das Land im Auftrag des Bundes unterhält, ist der Zustand laut Finke deutlich besser als beim landeseigenen Straßennetz.

Die SPD-Landtagsfraktion hatte sogar einen Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem die schlechteste Landesstraße Niedersachsens gekürt werden soll.

lni

Niedersachsen Wirtschaftsminister Bode - Der neue zweite Mann im Land
Klaus Wallbaum 27.10.2009
Saskia Döhner 27.10.2009
27.10.2009