Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Kirche und ver.di streiten um Diakonie-Tarife
Nachrichten Politik Niedersachsen Kirche und ver.di streiten um Diakonie-Tarife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 18.09.2009
Das Landeskirchenamt in Hannover
Das Landeskirchenamt in Hannover Quelle: Rainer Dröse
Anzeige

Der kirchliche Dienst sei nicht bestreikbar sondern regele sein Tarifrecht über eine mehrheitliche Einigung, den sogenannten dritten Weg. Die Evangelische Kirche von Westfalen, die Landeskirche Hannovers und deren diakonische Einrichtungen reichten vor dem Arbeitsgericht Bielefeld Klage gegen die Gewerkschaft ein.

Die Gewerkschaft kritisierte die Klagen scharf. „Einige Arbeitgeber nehmen die verfassungsrechtliche Sonderstellung der Kirchen zum Anlass, um ihren Beschäftigten das grundgesetzlich garantierte Recht auf Streik vorzuenthalten“, erklärte ver.di-Bundesvorstand Ellen Paschke in Berlin. „Grundrechte sind kein Gnadenakt der Kirche.“

Nach Einschätzung der Kirche versucht die Gewerkschaft mit publikumswirksamen Aktionen in einem Bereich Fuß zu fassen, in dem sie bisher weniger vertreten ist. Die Gewerkschaft wiederum will vor allem gegen Lohndumping in der Pflege vorgehen. Außerdem verspricht sie sich nach den Worten eines Sprechers Klarheit darüber, ob das Recht auf Streik schwerer wiegt als das Sonderrecht der Kirche.

lni

18.09.2009
Klaus Wallbaum 17.09.2009
Klaus von der Brelie 18.09.2009