Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hannoversche Landeskirche gibt 25 Millionen für die Flüchtlingsarbeit
Nachrichten Politik Niedersachsen

Kirchenparlament: Hannoversche Landeskriche gibt 25 Millionen Euro für die Flüchtlingsarbeit

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 27.11.2019
Wünscht sich mehr Rationalität in der Flüchtlingsdebatte: Landesbischof Ralf Meister. Quelle: Moritz Frankenberg
Hannover

Die hannoversche Landeskirche hat 25 Millionen Euro in den vergangenen Jahren ausgegeben, um Flüchtlinge auf vielfältige Art zu unterstützen. Das Geld sei nicht nur für Bildungs- und Sprachkurse ausgegeben worden, sondern auch für Projekte zur Fluchtursachenbekämpfung. Diese Zahl nannte Landesbischof Ralf Meister in seinem Bericht vor dem in Hannover versammelten Kirchenparlament, der Landessynode.

Ein Schiff soll retten

Meister nahm auch kurz zu der Initiative der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Stellung, die derzeit Spenden sammelt, um ein Schiff zu chartern, das Füchtlinge aus dem Mittelmeer retten soll. „Jedem ist einsichtig, dass dieses Schiff weder die Migrationsbewegungen aufhalten wird noch die fehlenden staatlichen Regelungen für eine europäische Einwanderungspolitik oder die Verbesserung der Lebenssituation der flüchtenden Menschen lösen wird“, sagte Meister. Der Bischof warb für eine rationalere Diskussion über diese Aktion, die auch in der Kirche zuweilen polarisiert. Man sollte in der Debatte vorsichtig sein mit pauschalen Behauptungen, warnte Meister. Auch Menschen, die die Aktion kritisierten, wollten keine Menschen im Mittelmeer ertrinken sehen.

Lesen Sie auch

Von Michael B. Berger

Der Pflegekammer schien in Niedersachsen nicht mehr zu helfen zu sein. Doch jetzt hat die Große Koalition in Hannover einen Beschluss gefasst, der der Interessenvertretung auf die Beine helfen könnte.

26.11.2019

In Hannover sind am Sonnabend Busse und Bahnen frei – ist das ein guter Test für die Verkehrswende oder ein „völlig falsches Signal“, wie der Städte- und Gemeindebund sagt? Auch andere Städte Niedersachsens sehen Hannovers Alleingang mit großer Skepsis.

26.11.2019

Kliniken in der Region Hannover klagen über wachsende Defizite. Doch das Land mag sich den Schwarzen Peter im Streit um die Krankenhausfinanzierung nicht zuschieben lassen.

25.11.2019