Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Landtag will Verbot von Hells Angels prüfen
Nachrichten Politik Niedersachsen Landtag will Verbot von Hells Angels prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 28.06.2012
Ungewohnte Einigkeit: Der niedersächsische Landtag will ein Verbot der Hells Angels prüfen lassen. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Hannover

Der Druck auf die Hells Angels wächst: Am Mittwoch hat der Landtag in Hannover sich einstimmig dafür ausgesprochen, ein Verbotsverfahren gegen die Rockergruppe in Niedersachsen zu prüfen. „Wir müssen handeln, wenn die Erkenntnisse da sind“, sagte Innenminister Uwe Schünemann (CDU). Er wies Vorwürfe zurück, nach denen die Regierung zu spät gegen die Rockergruppe vorgegangen sei.

Die SPD hatte bereits im September beantragt, ein Verbotsverfahren einzuleiten. Damals habe Innenminister Schünemann den Antrag als falsch bezeichnet, kritisierte SPD-Innenexperte Klaus-Peter Bachmann. „Andere Länder sind mit Verbotsentscheidungen und eingeleiteten Verfahren schon deutlich weiter.“ Die Linke fordert sogar ein bundesweites Verbot der Hells Angels. Einer organisierten Kriminalität, die nach einem Staat im Staate strebe, müsse Einhalt geboten werden, sagte Innenexpertin Pia Zimmermann.

In den vergangenen Wochen war die Polizei in mehreren Bundesländern gegen Rockerbanden vorgegangen. Auch das Privathaus von Hannovers Hells-Angels-Boss Frank Hanebuth war durchsucht worden. Dieser wurde zuletzt zudem durch Aussagen eines Ex-Rockers vor dem Kieler Landgericht belastet.

dpa

Eklat im Landtag: SPD-Fraktionschef Schostok hat mit einem indirekten Zitat aus einem Zeitungsartikel zur Ausländerpolitik der Regierung einen lautstarken Streit ausgelöst. Der Vorwurf ist hart, in dem Artikel wird CDU und FDP „institutioneller Rassismus“ vorgeworfen.

Michael B. Berger 20.06.2012

Immer wieder gibt es Kritik an der Härtefallkommission, die sich für das Bleiberecht von Flüchtlingen einsetzen kann. Innenminister Schünemann verteidigt das umstrittene Gremium, während die Opposition ihm vorwirft, die Kommission zu beeinflussen.

20.06.2012

Die 152 Abgeordneten des niedersächsischen Landtags dürfen sich freuen: Ab 1. Juli steigen die Diäten der Parlamentarier um 1,8 Prozent, teilte die Landtagsverwaltung am Dienstag in Hannover mit.

19.06.2012