Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Maklerkosten sollen künftig allein vom Vermieter getragen werden
Nachrichten Politik Niedersachsen Maklerkosten sollen künftig allein vom Vermieter getragen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 05.03.2013
Bisher können Vermieter den Mietern bis zu zwei Monatsmieten in Rechnung stellen, wenn sie einen Makler engagieren.
Bisher können Vermieter den Mietern bis zu zwei Monatsmieten in Rechnung stellen, wenn sie einen Makler engagieren. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Damit schließt sich die Landesregierung einer Bundesratsinitiative mehrerer Länder an. Bisher können Vermieter den Mietern bis zu zwei Monatsmieten in Rechnung stellen, wenn sie einen Makler engagieren.

„Mit der jetzt angestrebten Änderung treten wir der Marktmacht von Vermietern und Maklern entgegen. Es muss wieder das Prinzip gelten: Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen“, sagte Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne).

dpa

Mehr zum Thema

Maklergebühren können unter bestimmten Umständen von der Steuer abgesetzt werden. So zum Beispiel, wenn sich der Anfahrtsweg zur Arbeit durch den Umzug deutlich verringert.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.02.2013

Maklerkosten sollen künftig nicht mehr vom Mieter, sondern vom Vermieter getragen werden. Dafür zeichnet sich im Bundesrat eine breite Mehrheit ab - den Vorstoß von Hamburg wollen nun neben Nordrhein-Westfalen auch andere Länder mittragen. Das niedersächsische Justizministerium hat die Initiative kritisiert.

24.10.2012

Für Mieter wird es in Ballungsräumen immer schwerer, bezahlbare Wohnungen zu finden. Hamburg will kommendes Jahr im Bundesrat eine Initiative starten, die bei den Maklerprovisionen Entlastung bringen soll.

24.10.2012
Klaus Wallbaum 04.03.2013
04.03.2013