Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ministerium ordnete Dienstgespräch mit Schulleiter an
Nachrichten Politik Niedersachsen Ministerium ordnete Dienstgespräch mit Schulleiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.05.2015
Von Heiko Randermann
Quelle: Screenshot/Gymnasium Brake
Anzeige
Hannover/Brake

Hintergrund: Am Mittwoch vergangener Woche hatten mehrere Hundert Schüler des Braker Gymnasiums einen Besuch der Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) in der benachbarten Gesamtschule genutzt, um gegen die Schulpolitik des Landes zu demonstrieren. Über die Demo, die während der Unterrichtszeit stattfand, wurde auch in der örtlichen "Nordwest-Zeitung" berichtet.

Aufgrund dieser Berichte habe die Leiterin des Büros von Ministerin Frauke Heiligenstadt in Absprache mit dem Staatssekretär in Vertretung den für Gymnasien zuständigen Referatsleiter kontaktiert, bestätigte das Kultusministerium der HAZ auf Anfrage. Dieser bekam den Auftrag, bei der Landesschulbehörde einen Bericht zu dem Vorgang in Brake anzufordern. "Ziel war es, Näheres über die Umstände vor Ort zu erfahren und zu klären, ob eine mögliche Dienstrechtsverletzung des Schulleiters stattgefunden hat", heißt es in der Erklärung des Ministeriums. Außerdem wurde ein Dienstgespräch mit dem Schulleiter gefordert. "Über dieses Vorhaben wurde die Ministerin informiert."

Anzeige

Für Empörung sorgte darüber hinaus die Anweisung der Landesschulbehörde, einen Artikel der "Nordwest-Zeitung", in dem über die Proteste berichtet wurde, von der Homepage des Gymnasiums zu nehmen.

Initiative kam von Landesschulbehörde

Laut Kultusministerium ging die Initiative dafür von der Landesschulbehörde aus. Bereits am Donnerstag habe die Behörde das vorgeschlagen, die Leiterin des Ministerinnenbüros das aber abgelehnt. Am Freitagvormittag habe der Präsident der Landesschulbehörde, Ulrich Dempwolf, ein Routine-Treffen mit der Büroleiterin genutzt, um sich noch einmal für die Entfernung des Artikels stark zu machen, da dieser "gegen das Neutralitätsgebot verstoße und geeignet sei, den Schulfriedne zu stören." Nach anfänglichem Zögern habe die Büroleiterin eingewilligt.

Ministerin Heiligenstadt habe davon ebenfalls erst im Nachhinein erfahren. Sie ordnete am Montag an, dass der Artikel wieder auf der Homepage erscheinen solle.

Mehr zum Thema

Im Streit um eine Schüler-Demo am Gymnasium in Brake (Kreis Wesermarsch) gehen Schulleiter und Landesschulbehörde aufeinander zu: Rektor Klaus Dannemann muss sich Mittwoch doch nicht in einem Dienstgespräch von fünf Dezernenten befragen lassen.

Heiko Randermann 12.05.2015

Die Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat dafür gesorgt, dass die Löschung eines Zeitungsartikels von der Homepage des Gymnasiums in Brake wieder rückgängig gemacht wurde. Die Schulbehörde hatte die Zensur eines kritischen Artikels veranlasst – und war danach massiv in die Kritik geraten.

Saskia Döhner 12.05.2015

Dafür gibt es keine gute Zensur: Nach einer Schülerdemo in Brake (Wesermarsch) hat die Landesschulbehörde einen Artikel über den Protest von der Schul-Webseite löschen lassen. Die Opposition im Landtag aber auch Gewerkschaften reagierten mit Kritik auf das Vorgehen der Behörde.

Heiko Randermann 14.05.2015
13.05.2015
Heiko Randermann 12.05.2015
12.05.2015