Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Landtagsabgeordnete im Porträt
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersachsens Landtagsabgeordnete im Porträt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 10.06.2010
Von Klaus Wallbaum
Quelle: dpa
Anzeige

Ursula Helmhold von den Grünen wohnt in Rinteln, nicht weit von Hannover entfernt. Sie ist über die Kommunalpolitik in die Landespolitik gekommen, und bei den Grünen zählt sie zur Führungsriege. Spitzenkandidatin bei der Landtagswahl 2008, jetzt als Parlamentarische Geschäftsführerin die Managerin der Fraktion. Was die Taktik der Gruppe angeht, ist sie die richtige Ansprechpartnerin ihrer Fraktion. Sie muss darauf achten, dass ihre Partei im Spiel der großen Fraktionen nicht an den Rand gedrängt wird. Als Grüne lehnte Helmhold die Diätenerhöhung strikt ab – wie auch die Fraktion der Linken.

CDU, SPD und FDP waren für die Diätenerhöhung. Sigrid Rakow (SPD) aus dem Oldenburger Land hat einen längeren Weg als Helmhold von zu Hause nach Hannover. Die agile Frau, die viel jünger wirkt als sie ist, engagiert sich in den Ausschüssen für Umweltpolitik und Bundes- und Europaangelegenheiten. Sie ist gern auf Achse, sagt sie – und liebt auch das Unstete an dem Beruf, die ständigen neuen Herausforderungen.

Anzeige

Auch Helmut Dammann-Tamke aus Buxtehude muss eine längere Wegstrecke zurücklegen, wenn er in die Landeshauptstadt kommen will. Der CDU-Politiker, im Nebenamt Präsident der Landesjägerschaft, trägt auf zwei Schultern – Arbeit als Abgeordneter und als zweite Säule Tätigkeit als Landwirt. Vor 25 Jahren hat er den Familienbetrieb übernommen, und der Spagat zwischen Politik und Beruf im weit entfernten Wahlkreis wird bei ihm dann deutlich, wenn er an ineffektiven parlamentarischen Abläufen zu zweifeln beginnt.

An allen drei Abgeordneten wird deutlich: Ein Großteil ihrer Arbeit ist das Repräsentieren, sie müssen ansprechbar sein für Leute im Wahlkreis, für Verbandsvertreter, Parteifreunde und für Behörden. Sie sind gefordert als Bindeglieder zwischen Regierten und Regierenden.