Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersächsischer Ausbildungsmarkt entwickelt sich weiter gut
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersächsischer Ausbildungsmarkt entwickelt sich weiter gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 13.10.2009
Die Lage auf dem niedersächsischen Arbeitsmarkt hat sich trotz der Wirtschaftskrise gut entwickelt. Quelle: ddp
Anzeige

Das Ausbildungsplatzangebot und die Zahl der Ausbildungsverträge waren nur leicht rückläufig. „Der niedersächsische Ausbildungsmarkt hat in diesem Jahr der Rezession Stand gehalten“, resümierten die Ausbildungsmarktpartner am Dienstag. Positiv wirkte sich insbesondere die stark rückläufige Zahl der gemeldeten Bewerber aus.

Dies sei vor allem darauf zurückzuführen, dass deutlich weniger Altbewerber als in den Vorjahren noch nach einer Lehrstelle suchten. Konkret sank die Zahl der Ausbildungsverträge in Industrie, Handel und Handwerk bis Ende September gegenüber dem Vorjahr um 1485 beziehungsweise drei Prozent auf insgesamt 47 582. Angesichts der problematischen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sei dieser Rückgang noch sehr moderat, hieß es.

Anzeige

Die Zahl der bei den Arbeitsagenturen gemeldeten Ausbildungsstellen betrug 45 770. Das waren 3,1 Prozent beziehungsweise 1467 weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Bewerber reduzierte sich um zwölf Prozent deutlich auf 56 282. Die Zahl der noch komplett unversorgten Jugendlichen konnte im Vergleich zum Vorjahr um 20,7 Prozent auf 891 ebenfalls gesenkt werden.

Mehrere Tausend Jugendliche befinden sich darüber hinaus derzeit in einer außerbetrieblichen Ausbildung oder in der Berufsvorbereitung. Den 891 unversorgten Bewerbern standen 1371 unbesetzte Stellen gegenüber.

Auch die Zahl der Altbewerber hat sich gegenüber dem Vorjahr verringert. Sie ging um 22 Prozent beziehungsweise 6864 auf 24 577 zurück. Noch unversorgte Bewerber sollen nun über ein Nachvermittlungsverfahren noch versorgt werden.

ddp