Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Northeim stellt sich auf NPD-Kundgebung am 11. Juni ein
Nachrichten Politik Niedersachsen Northeim stellt sich auf NPD-Kundgebung am 11. Juni ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 24.05.2011
Nach dem Parteitag möchte die NPD am 11. Juni in Northeim aufmarschieren. Die Polizei will die Stadt abriegeln. Quelle: Michael Thomas (Archivbild)
Anzeige

Das sagte Bürgermeister Harald Kühle (SPD) am Dienstag. Den zunächst angekündigten Termin am kommenden Sonnabend habe die NPD am Vormittag kommentarlos zurückgezogen. Er sehe keine rechtliche Handhabe, die Veranstaltung der Rechtsextremisten zu verhindern, sagte Kühle. Die Polizei richtet sich nach Angaben eines Sprechers darauf ein, die Northeimer Innenstadt am 11. Juni abzuriegeln.

dpa

Mehr zum Thema

Etwa 1000 Menschen haben sich am Sonntagvormittag in Northeim versammelt, um gegen den Landesparteitag der rechtsextremen NPD zu demonstrieren. In der Stadthalle der kleinen südniedersächsischen Stadt kamen zeitgleich rund 80 bis 100 Anhänger der rechtsextremen Partei zusammen, darunter auch der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt.

22.05.2011

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften will die Polizei am Sonntag Ausschreitungen beim NPD-Landesparteitag in Northeim verhindern. „Wir werden mit mehreren Hundertschaften präsent sein“, kündigte der Leiter der Polizeiinspektion Northeim-Osterode, Hans-Walter Rusteberg, an.

21.05.2011

Kein Platz für Rechtsradikale: Während am Dienstag in der St.-Marien-Kirche in Laatzen der NS-Bücherverbrennung von 1933 gedacht wird, hat die NPD Hannover unweit des Veranstaltungsortes zum internen Stammtisch aufgerufen. Pastor Straeck fürchtet um eine ungestörte Lesung. Die Laatzener Polizei sieht dem Abend gelassen entgegen.

10.05.2011