Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Polizist schwer verletzt: harte Strafen gefordert
Nachrichten Politik Niedersachsen Polizist schwer verletzt: harte Strafen gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 21.07.2009
Symbolfoto
Symbolfoto Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige

Es gehe nicht um eine Erhöhung der Strafen. Vielmehr müssten die Möglichkeiten von den Richtern ausgeschöpft werden, sagte der Sprecher der GdP in Niedersachsen, Reiner Fischer. Bei dem Messerangriff war ein 30 Jahre alter Polizist und ein 25 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Der 30-Jährige wurde noch in der Nacht notoperiert und ist mittlerweile außer Lebensgefahr, teilte die Polizei mit.

Der Beamte war dem 25-Jährigen zu Hilfe gekommen, der sich mit einem 19 Jährigen gestritten hatte. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass es sich um eine Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern handelt. Die genauen Umstände blieben vorerst unklar. Der Täter wurde vorläufig festgenommen, verweigerte aber die Aussage. Der 25-Jährige wurde wegen seiner schweren Schnittverletzungen zunächst nicht vernommen.

Nach Angaben des niedersächsischen Innenministerium hat die Zahl der Straftaten gegen Vollstreckungsbeamte in dem Bundesland zwischen 2001 und 2008 um rund 60 Prozent auf 2500 Fälle zugenommen.

dpa/lni

Karl Doeleke 20.07.2009
Klaus Wallbaum 18.07.2009