Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Rechte wollen am Sonnabend auch in Peine demonstrieren
Nachrichten Politik Niedersachsen Rechte wollen am Sonnabend auch in Peine demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 03.06.2011
Neonazis wollen am Sonnabend in Peine demonstrieren.
Neonazis wollen am Sonnabend in Peine demonstrieren. Die Polizei berichtet von 500 Anmeldungen. Quelle: dpa (Archivbild)
Anzeige

Das sagte ein Polizeisprecher am Freitag. In Braunschweig wird mit bis zu 1000 Rechtsextremisten und 7000 Gegendemonstranten gerechnet. Mehrere tausend Beamte werden im Einsatz sein, um Zwischenfälle zu vermeiden. Das niedersächsische Oberverwaltungsgericht hatte den Rechtsextremen einen Zug durch die Braunschweiger Innenstadt zwar verboten, eine Demo am Hauptbahnhof aber genehmigt.

Zeitgleich findet in der City ein großes multikulturelles Fest statt. Die Stadt wollte deswegen den Aufmarsch der Rechtsextremen verbieten lassen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Polizei in Braunschweig bereitet sich auf einen Großeinsatz am Wochenende vor: Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat am Mittwoch in einem Eilverfahren entschieden, dass eine Demonstration von Rechtsextremen am kommenden Sonnabend in Braunschweig stattfinden darf.

02.06.2011

Die Braunschweiger Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz am kommenden Wochenende vor. Grund ist ein geplanter Demonstrationszug von Rechtsextremisten am Sonnabend durch die Braunschweiger Innenstadt.

01.06.2011

Neonazis haben am Montagnachmittag in der Fußgängerzone eine Anti-Atom-Demonstration in Hannover gestört. Seit der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima Mitte März versammeln sich Atomkraftgegner jeden Montag zu einer Mahnwache in der Innenstadt.

24.05.2011