Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schlechtes Vorbild
Nachrichten Politik Niedersachsen Schlechtes Vorbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:22 14.12.2018
Viele Verspätungen und lange Warteschlangen auf Flughäfen: Im Luftverkehr gab es in diesem Jahr besonders viele Mängel. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Alles andere als eine deutliche Steigerung der Beschwerden über Probleme bei Flugreisen und Bahnfahrten wäre eine Überraschung gewesen: Viele Airlines und insbesondere die Deutsche Bahn haben in diesem Jahr wenig unversucht gelassen, um ihre „Gäste“ nachhaltig zu verärgern. Ryanair-Chef Michael O’Leary wurde einst heftig gescholten, als er seine Passagiere als „selbstladende Fracht“ verspottete – inzwischen scheint sich die gesamte Branche am schlechten Vorbild des Billigfliegers zu orientieren.

Die Fluggesellschaften und die Bahn sind dafür jedoch nicht allein verantwortlich. Wenn in Frankreich die Lotsen streiken oder in Hannover eine Landebahn der sommerlichen Hitze nicht standhält, müssen die Transporteure notgedrungen improvisieren – und dürfen dabei auf das Verständnis ihrer Kunden hoffen. Das gilt im Grundsatz auch für die Bahn, die insbesondere an Knotenpunkten unter einer Überlastung ihrer Gleise leidet und daran kurzfristig nicht viel ändern kann. Was die Fahrgäste jedoch leid sind, ist der Umgang mit diesen Defiziten.

Wer länger auf seinen Zug oder seinen Flug warten muss, darf zumindest verlässliche Informationen über den Grund und die voraussichtliche Dauer der Verspätung erwarten. Schon mit diesem Service tun sich die Anbieter aber schwer – wenn es an die Entschädigung geht, kommt sogar noch Schikane hinzu: Flüge und Züge lassen sich bequem per App über das Smartphone buchen, um finanzielle Ansprüche an die Dienstleister geltend zu machen, bedarf es immer noch komplizierter Formulare. Wenn die Unternehmen diese Absurdität nicht von sich aus auflösen und die Beziehung zu ihren Kunden verbessern, bedarf es im Zweifel der Nachhilfe des Gesetzgebers.

Von Jens Heitmann

Wegen abgesoffener Server hatte Niedersachsens Polizei diese Woche Computerprobleme. Die Beamten klagen, nicht mehr richtig arbeiten zu können. Das Innenministerium arbeitet nach eigener Aussage mit Hochdruck an der Beseitigung der Schwierigkeiten.

17.12.2018
Niedersachsen Kultusminister rechnet vor - Arbeiten Grundschullehrer zu wenig?

Kultusminister Tonne will Grundschullehrer von Verwaltungsarbeiten entlasten. Eine Verringerung der Arbeitszeit werde es aber nicht geben, sagte Tonne im Landtag.

16.12.2018

Die Grünen fordern von der Landesregierung mehr Anstrengungen beim Klimaschutz / Im Landtag stehen sie mit ihrer Position alleine da

15.12.2018