Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schünemann hat offenbar Ambitionen auf Bundesebene
Nachrichten Politik Niedersachsen Schünemann hat offenbar Ambitionen auf Bundesebene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 22.09.2009
Niedersachens Innenminister liebäugelt offenbar mit einem Posten in Berlin. Quelle: ddp
Anzeige

Niedersachsen ist ihm schon lange zu klein“, zitiert der Bremer „Weser Kurier“ (Dienstagausgabe) CDU- und FDP-Koalitionäre im niedersächsischen Landtag. Danach dienten Schünemanns Vorstöße etwa zum Ausländerrecht oder zum Umgang mit der rechtsextremen NPD auch dazu, sich bundesweit einen Namen zu machen und sich als potenzieller Nachfolger von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) ins Gespräch zu bringen, der nach der Wahl möglicherweise nach Brüssel wechselt und EU-Kommissar wird.

Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) werden ebenfalls seit langem Bundesambitionen nachgesagt, er entzieht sich dem Kampf um Posten aber mit einer Reise ins Ausland: Der Regierungschef fliegt zwei Tage nach der Bundestagswahl mit einer Wirtschaftsdelegation für knapp eine Woche in die USA. „Das ist ein sicheres Indiz, dass der Ministerpräsident nicht nach Berlin wechselt“, sagte CDU-Landes- und Fraktionschef David McAllister dem „Weser Kurier“.

Anzeige

McAllister ist dem Blatt zufolge als neuer CDU-Generalsekretär im Gespräch, falls die Union bei der Wahl ein durchwachsenes Ergebnis erzielt und Ronald Pofalla seinen Schreibtisch in der Bundesparteizentrale in Berlin räumen muss. McAllister gab sich aber bedeckt: “Über Personalien redet man kurz vor der Wahl nicht“, sagte er dem Blatt.

ddp