Menü
Anmelden
Wetter Regen
5°/ 4° Regen
Nachrichten Politik Themen Archiv Zur Person: Christian Wulff

Christian Wulff (CDU), schwarz-gelber Kandidat für das Präsidentenamt, will nach einer Wahl seinen Amtsvorgänger Horst Köhler als Berater einbinden.

29.06.2010

Service - Anzeige aufgeben

Viele unkomplizierte Wege führen zu Ihrer Anzeige: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeige in der HAZ aufgeben können. Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen oder rufen Sie uns an!

Der Wahlkampf um das Bundespräsidentenamt geht in die Zielgerade: In Berlin kommen ab Dienstag die mehr als 1200 Wahlleute zusammen, die am Mittwoch das neue Staatsoberhaupt wählen.

27.06.2010

Die Bundespräsidentenwahl rückt näher und Kandidat Christian Wulff (CDU) wirbt unterdessen in Bayern um die Wahlleute des Freistaats. „Wir können es uns nicht leisten, Menschen links liegen zu lassen. Wir brauchen sie alle, schon wegen des demografischen Wandels“, sagte Wulff am Sonnabend.

26.06.2010

Erst Roland Koch, dann Jürgen Rüttgers und vielleicht bald er selbst: Nach dem angekündigten Abtritt mehrerer CDU-Spitzenpolitiker aus der aktiven Tagespolitik hat Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff zu einem Generatiosnwechsel in der Partei aufgefordert.

25.06.2010

Der neue Milde: Als Bußprediger fing Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff im Landtag in Hannover an – als Brückenbauer will er ihn jetzt in Richtung Berlin verlassen.

25.06.2010

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Christian Wulff will die Bundespräsidentenwahl nicht mit dem Schicksal der Koalition verknüpft sehen. Er weiß aber, dass es in der Öffentlichkeit am 30. Juni darauf hinausläuft. Wulff wirft den Medien vor, die Sympathien für Joachim Gauck zu sehr ins Zentrum zu stellen.

21.06.2010

Der Kandidat von Union und FDP für das Amt des Bundespräsidenten, Christian Wulff (CDU), hat die Medien für den Umgang mit seiner Kandidatur kritisiert. Dabei bezog er sich auf die möglichen Gegenstimmen aus dem schwarz-gelben Lager.

21.06.2010

Die Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten wird nicht wie eine Aktie an der Börse gehandelt. Wäre das so, dann müsste die Bewertung von Christian Wulff zum Börsenschluss in dieser Woche uneinheitlich ausfallen.

Reinhard Urschel 03.07.2010

Eine Abstimmung im sächsischen Landtag verringert den zu erwartenden Vorsprung für Christian Wulff bei der Bundespräsidentenwahl am 30. Juni. Union und FDP liegen nach dem neuesten Stand nur 20 Stimmen über der im ersten Wahlgang erforderlichen absoluten Mehrheit. Anfangs war ein Sicherheitspolster von 24 Stimmen angenommen worden.

16.06.2010