Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Promis Wiesn trotz Watschn: Bayern-Stars besuchen das Oktoberfest
Nachrichten Promis

Wiesn trotz Watschn: Bayern-Stars besuchen das Oktoberfest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 06.10.2019
Bayern-Trainer Niko Kovac (l.) und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Quelle: Matthias Balk/dpa
München

Die Stars des FC Bayern haben ein für sie ärgerliches Fußball-Wochenende auf dem Oktoberfest ausklingen lassen. Die Münchner besuchten wie jedes Jahr gekleidet in Lederhosen, Trachtenhemden und Jankern das Käferzelt. Nach seiner erneuten Reservistenrolle beim 1:2 gegen die TSG Hoffenheim betrat Thomas Müller am Sonntag als erster Spieler nach Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und ohne öffentlichen Kommentar das Wiesnzelt.

Trainer Niko Kovac und Sportdirektor Hasan Salihamidzic stießen für die Fotografen mit Maßkrügen an. Am Samstag hatte der Rekordmeister die erste Saisonniederlage in der Bundesliga kassiert.

Die Spieler des FC Bayern besuchten am Sonntag das Oktoberfest.

"Es ist eine Teambuildingmaßnahme"

Schon im Vorjahr hatten die Bayern beim 0:3 gegen Mönchengladbach eine Niederlage vor dem Besuch auf der Wiesn kassiert. "Wir sind es ja schon gewohnt, wir sind ja letztes Jahr auch so hingefahren. Spaß beiseite. Es ist natürlich nicht schön, dass wir alle dahingehen mit einer Niederlage", hatte Salihamidzic gesagt. "Es ist eine Teambuildingmaßnahme, da sollen auch unsere Neuzugänge sehen, was es bedeutet, in München zu spielen und auch die Wiesn kennenlernen."

Oktoberfest: Das ist die diesjährige Wiesn-Bilanz

Lesen Sie auch: Irres Video: Nackt-Rutscher im Oktoberfest-Bierzelt

RND/dpa

Anfang der Woche wurde bekannt, dass Joseph Hannesschläger gegen den Krebs kämpft. Nun bedankt er sich bei seinen Fans für deren Unterstützung.

06.10.2019

Hollywoodstar Robert De Niro sieht sich mit einer zwölf Millionen Dollar schweren Klage seiner Ex-Assistentin konfrontiert - zuvor hatte er bereits ebenfalls Klage gegen die Frau eingereicht.

06.10.2019

Seinen womöglich ersten Besuch im Fußballstadion erlebte am Samstag Prinz George. Zusammen mit seinen Eltern und seiner Schwester feuerte er Aston Villa an – am Ende hatten alle Grund zum Jubeln.

06.10.2019