Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt A400M-Länder lehnen weitere EADS-Forderungen ab
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt A400M-Länder lehnen weitere EADS-Forderungen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 19.02.2010
Eine riesige Tragfläche des geplanten Airbus A400M wird im Dresdner Alberthafen auf einen Tieflader gehoben. Quelle: dpa
Anzeige

Wie ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums mitteilte, machten die Käuferländer am Freitag ein abschließendes Angebot. „Neuverhandlungen bezüglich finanzieller Aspekte oder zusätzliche technische Änderungsvorschläge werden abgelehnt“, sagte er.

Die Käuferstaaten hielten - vorbehaltlich einer parlamentarischen Billigung - an ihrer gemeinsamen Position fest. Dieses Angebot habe eine Preiserhöhung von insgesamt zwei Milliarden Euro und Exportkreditgarantien von 1,5 Milliarden Euro vorgesehen.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Die am Rüstungsprojekt A400M beteiligten europäischen Staaten haben sich grundsätzlich auf den Bau des Transportflugzeugs verständigt.

24.07.2009

In neun Tagen läuft das Ultimatum für eine Verhandlungslösung bei Europas größtem Rüstungsprojekt ab. Dabei geht es nicht mehr nur um den Bau des Militärtransporters Airbus A400M, sondern auch um die französisch-deutsche Machtfrage im EADS-Konzern.

22.01.2010

Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS hat im ersten Halbjahr einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen müssen, vor allem wegen des Problemfliegers A400M.

28.07.2009