Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bahlsen gegen zehn Euro Mindestlohn
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Bahlsen gegen zehn Euro Mindestlohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 17.06.2016
Foto: Der CDU-Wirtschaftsratschef Werner Michael Bahlsen (Archivbild) hält die Verdi-Forderung nach einem Mindestlohn von zehn Euro pro Stunde für "unverantwortlich".
Der CDU-Wirtschaftsratschef Werner Michael Bahlsen (Archivbild) hält die Verdi-Forderung nach einem Mindestlohn von zehn Euro pro Stunde für "unverantwortlich". Quelle: Jochen Lübke/dpa
Anzeige
Berlin

Verdi-Chef Frank Bsirske hatte gefordert, den gesetzlichen Mindestlohn ab 2017 von derzeit 8,50 Euro auf zehn Euro pro Stunde anzuheben. Der Unternehmer und Vorsitzende des CDU-Wirtschaftsrates, Werner Michael Bahlsen, wies die Forderung als "unverantwortlich" zurück.

"Wenn der Mindestlohn auf zehn Euro gesetzt würde, würde das den Zugang von nichtqualifizierten Menschen in reguläre Arbeit erschweren und auch die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie, gerade bei einfachen Beschäftigungen einschränken", sagte Bahlsen dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem die HAZ gehört.

RND