Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bahn entschuldigt sich für Verspätungen und Chaos
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Bahn entschuldigt sich für Verspätungen und Chaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 21.12.2010
Anzeige

Der für den Personenverkehr zuständige Bahn-Manager Ulrich Homburg hat um Nachsicht für die massiven Verspätungen vieler Züge gebeten. Die Fahrgäste müssten die Anstrengungen der Tausenden Bahn-Mitarbeiter im Kampf gegen die winterlichen Behinderungen auch honorieren, forderte Homburg in der „Bild“-Zeitung.

„Unsere Leute leisten aber trotz der extrem widrigen Umstände immer noch Unglaubliches: Sie bringen jeden Tag die überwältigende Mehrheit von 7,3 Millionen Fahrgästen in Bus und Bahn sicher an ihr Ziel. Ich entschuldige mich bei all denjenigen, bei denen dies nicht der Fall ist“, sagte Homburger dem Blatt. Mit Blick auf die Probleme im Auto- oder Flugverkehr „schlagen wir uns vergleichsweise gut“.

Anzeige

Homburg, der seit anderthalb Jahren als Bahn-Vorstand für den Personenverkehr verantwortlich ist, versprach zudem Besserung für den nahenden Weihnachtsreiseverkehr: „Wir werden alle verfügbaren Züge fahren und sicherstellen, dass die Hauptreiserouten im Fernverkehr mit der nötigen Kapazität befahren werden. Auf den Nebenstrecken wird unsere Regionalzug- und Busflotte dafür sorgen, dass möglichst jeder sein Reiseziel zu Weihnachten erreicht“, zitiert ihn die „Bild“.

Die Bahn setze für das Schneeräumen 10.000 Mitarbeiter ein. Zudem arbeiteten viermal so viele Techniker wie im vergangenen Winter.

dpa

Mehr zum Thema

Um 5.00 Uhr morgens ging nichts mehr am Frankfurter Flughafen. Schnee legte am frühen Dienstagmorgen den Flughafen lahm. Das befürchtete Verkehrs-Chaos auf den Straßen blieb in der Nacht zum Dienstag dagegen aus.

21.12.2010
Panorama Behinderungen im Weihnachtsverkehr - Verkehrsminister fordert Notfahrplan

Reisende müssen weiter geduldig sein: Noch bis nach Weihnachten soll es zu Behinderungen im Flug- und Bahnverkehr kommen. Niedersachsens Verkehrsminister Jörg Bode forderte indes die Bahn auf, einen verlässlichen Sonderfahrplan für extreme Witterungen zu erarbeiten.

20.12.2010
Panorama Salzproduktion auf vollen Touren - Neuschnee bremst Verkehr in Niedersachsen

Rutschpartien, Staus und Verspätungen bei Bahn und Flug: Nach erneuten Schneefällen kam der Verkehr in Niedersachsen am Montag teils nur schleppend voran. Die Kinder konnten sich vielerorts über schulfrei freuen. Von Süden zieht unterdessen Tauwetter heran.

20.12.2010