Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bodenpersonal streikt an Berliner Flughäfen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Bodenpersonal streikt an Berliner Flughäfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 27.05.2010
Anzeige

Allein am Flughafen Schönefeld sollen nach Angaben eines Sprechers der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Morgen 22 Flüge ausfallen. Rund 50 Beschäftigte der Frühschicht hätten sich dort bereits um 4.00 Uhr dem Arbeitskampf angeschlossen. In Tegel ist nach ersten Angaben des Flughafens bisher nur ein Flug betroffen. Es kann aber wie in Schönefeld auch zu Verspätungen bei den stattfindenden Flügen kommen.

Zum Streik aufgerufen hat Verdi die insgesamt 2000 Beschäftigten der GlobeGround Berlin (GGB), dessen Tochter Ground Service International (GSI) sowie des Konkurrenten Acciona. Sie stellen laut Verdi zusammen 90 Prozent des Bodenpersonals. Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern waren zuvor in fünf Runden ohne Ergebnis gelieben. Dabei gehe es um Einkommensverbesserungen, Einbeziehungen in Tarifverträge aber auch Kürzungen der Tarifgehälter.

Anzeige

GlobeGround Berlin hat nach eigenen Angaben Ersatzkräfte für die Abfertigung von Passagieren und Gepäck organisiert. Auch eigene Mitarbeiter seien zur Arbeit bereit. Die Fluglinie Easyjet kritisierte die Warnstreiks scharf: „Unsere Fluggäste, tausende Berlin-Besucher und Geschäftsreisende haben keinerlei Vertständnis für diesen Streik“, teilte Deutschland-Geschäftsführer Thomas Haagensen.

dpa