Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt China rechnet mit acht Prozent Wachstum
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt China rechnet mit acht Prozent Wachstum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 05.03.2009
Anzeige

Bei seiner Rede vor dem Nationale Volkskongress skizzierte Regierungschef Wen Jiabao am Donnerstag Details des bereits im November vorgestellten Konjunkturpakets, mit dem die Folgen des Rückgangs der ausländischen Nachfrage abgefedert werden soll. Die Hilfen unter anderem den Schlüsselindustrien des Landes, etwa die Automobilbranche und die Stahlproduktion stützen, aber auch der armen Landbevölkerung zugute kommen.

„Wir sind voller Vertrauen, dass wir die Schwierigkeiten und Herausforderungen meistern werden“, sagte Wen vor den 3000 ausgewählten Deligierten der jährlichen Parlamentssitzung in der Großen Halle des Volkes in Peking. Der Regierungschef gestand ein, dass die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise die Probleme der Volksrepublik, wie mangelnde soziale Absicherung und ein kränkelndes Gesundheitssystem noch verstärkten. Gleichzeitig rief er die Bevölkerung zu Zuversicht auf. Die Regierung habe Mittel und Wege, die Krise zu bewältigen, sagte Wen.

Anzeige

Bereits im November hatte die chinesische Regierung angekündigt, mit zusätzlichen Ausgaben von umgerechnet rund 465 Milliarden Euro, verteilt über zwei Jahre, die zu erwartenden Einbrüche beim Export möglichst auszugleichen. China benötigt nach Ansicht von Experten ein Wachstum von 8,0 Prozent, damit die Arbeitslosigkeit nicht weiter ansteigt. 2007 war die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt noch um 13 Prozent gewachsen.

Für das laufende Jahr erwartet China ein Haushaltsdefizit in Höhe von 950 Millionen Yuan (112 Milliarden Euro) und eine Inflation von 4,0 Prozent.

afp