Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt China wächst langsamer als erwartet
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt China wächst langsamer als erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 13.04.2012
Chinas Wirtschaft ist im ersten Jahresquartal geringer gewachsen als erwartet. Quelle: dpa
Anzeige
Peking

Die chinesische Wirtschaft ist im ersten Quartal mit 8,1 Prozent deutlich langsamer als erwartet gewachsen. Es ist das geringste Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft seit fast drei Jahren, wie das Statistikamt am Freitag in Peking mitteilte. Die obersten Wirtschaftslenker hatten vor zwei Wochen noch mit 8,4 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gerechnet.

Das Statistikamt sprach von einem „gemäßigten schnellen Wachstum“. Die Wirtschaft des großen Schwellenlandes ist im globalen Vergleich zwar immer noch ein Lichtfleck, doch kann sein Wachstum nur noch weniger zur globalen Erholung beitragen. Im vergangenen Jahr hatte das Wachstum in China noch bei 9,2 Prozent gelegen.

Anzeige

Nach Angaben des Statistikamtes hat sich auch der überhitzte Immobilienmarkt in China etwas abgekühlt. Die Transaktionen bei Apartments und Wohnhäusern fielen um 14 Prozent. Die Investitionen im Immobiliensektor stiegen im ersten Quartal nur noch um 23,5 Prozent oder 4,4 Prozentpunkte weniger als im ganzen vergangenen Jahr. Die städtischen Anlageinvestitionen insgesamt legten um 20,9 Prozent zu - 2,9 Punkte weniger als im Gesamtjahr 2011.

Die Weltbank rechnet in China in diesem Jahr nur noch mit 8,2 Prozent Wachstum. Gründe sind die geringere Nachfrage nach Exporten unter anderem aus dem schuldengeplagten Europa, ein langsameres Wachstum des Konsums und der Investitionen. Die Vorhersage der Weltbank für 2013 ist mit 8,6 Prozent aber wieder besser.

Die Regierung hatte das Wachstumsziel im März sogar auf 7,5 Prozent gesenkt, liegt damit aber traditionell deutlich unter der tatsächlichen Entwicklung. Nach einem schwachen Januar und Februar deuten die Wirtschaftsdaten im März auf eine Erholung hin, wie das Statistikamt berichtete. Die Wirtschaft habe sich stabilisiert. Die Industrieproduktion stieg im ersten Quartal insgesamt um 11,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Lars Ruzic 12.04.2012
12.04.2012
12.04.2012