Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Citigroup macht fast 19 Milliarden Dollar Verlust
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Citigroup macht fast 19 Milliarden Dollar Verlust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 16.01.2009
Die Citigroup ist wegen der Finanzkrise schwer angeschlagen. Quelle: Emmanuel Dunand/afp
Anzeige

Der Gewinn der Bank of America brach um 73 Prozent ein, das Institut erhielt eine weitere staatliche Kapitalspritze von 20 Milliarden Dollar. Die Citigroup verlor allein im letzten Vierteljahr 2008 den Angaben zufolge 8,3 Milliarden Dollar. Mit diesen Zahlen übertraf die US-Großbank sogar die ohnehin schon pessimistischen Erwartungen der Analysten. Es war das fünfte Quartal in Folge mit Verlust. Allein 6,1 Milliarden Dollar Minus bescherten der Citigroup von Oktober bis Januar nach eigenen Angaben Ausfälle bei Krediten, noch einmal sechs Milliarden Dollar stellte sie als Risikovorsorge für weitere faule Kredite zurück.

Das Unternehmen beschloss daher die Aufspaltung in zwei Teile: Das Kerngeschäft für Privat- und Geschäftskunden in über 100 Ländern und mit Anlagen in Höhe von 1,1 Billionen Dollar soll in die Citicorp verlagert werden. Die Handelssparte und die Vermögensverwaltung will die Bank in die Citi Holding ausgliedern. Citigroup hatte in dieser Woche bereits angekündigt, sein Handelsgeschäft mit Morgan Stanley zusammenlegen zu wollen.

Anzeige

Die Bank of America verdiente im vergangenen Jahr immerhin noch vier Milliarden Dollar. Damit fiel der Gewinn im Vergleich zu 2007 allerdings um 73 Prozent. Grund waren auch bei der nach Anlagen größten Bank der USA Kreditausfälle und hohe Abschreibungen, die der Bank im vierten Quartal einen Verlust von 1,7 Milliarden Dollar bescherten. Diese Zahlen spiegelten „die sich verschärfende Rezession und die extrem schwierige finanzielle Situation“ wider, erklärte das Finanzinstitut.

Die US-Regierung hatte der Bank of America zuvor eine weitere Kapitalspritze von 20 Milliarden Dollar gewährt. Zugleich sichere die Regierung Anlagen der Bank im Wert von 118 Milliarden Dollar ab, teilte das US-Finanzministerium am Freitag in Washington mit. Im Gegenzug für die Bereitstellung des Geldes aus dem Rettungspaket für den Finanzsektor sicherte sich der Staat Vorzugsaktien mit einer achtprozentigen Dividende.

Die Bank of America hatte bereits zuvor 25 Milliarden Dollar aus dem staatlichen Rettungspaket erhalten. Mit dem frischen Geld soll sich die Bank of America nach der Übernahme der Investmentbank Merrill Lynch stabilisieren. Merrill Lynch war Mitte September angesichts eines drohenden Bankrotts unter das Dach der Bank of America geflüchtet.

afp