Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt DIHK rechnet mit 100.000 neuen Stellen im Mittelstand
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt DIHK rechnet mit 100.000 neuen Stellen im Mittelstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 06.08.2010
86 Prozent aller Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten wollen ihre Belegschaften ausbauen oder zumindest halten.
86 Prozent aller Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten wollen ihre Belegschaften ausbauen oder zumindest halten. Quelle: dpa
Anzeige

Mittelständische Firmen wollen in den nächsten Monaten bis zu 100 000 neue Stellen schaffen. „Im Mittelstand stehen die Zeichen wieder auf Personalaufbau“, sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Hans Heinrich Driftmann, am Freitag bei der Vorstellung des DIHK- Mittelstandsreports 2010 in Berlin.

„Dies kommt fast einem Jobwunder gleich, wenn man bedenkt, dass noch vor Jahresfrist ein kräftiger Abbau von Arbeitsplätzen befürchtet wurde.“ 86 Prozent aller Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten wollten dank glänzender Auftragslage ihre Belegschaften ausbauen oder zumindest halten. Bei den Großunternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern seien es noch 23 Prozent.

„Jetzt zahlt sich aus, dass viele kleine und mittlere Betriebe auch in der Krise auf innovative Produkte und Dienstleistungen gesetzt haben“, sagte Driftmann. Gute Jobchancen gebe es in den exportstarken Branchen Chemie, Pharma und Elektro.

Auch bei Gesundheits- und sozialen Diensten, Versicherungen sowie Werbung und Marktforschung entstünden neue Jobs. Viele Unternehmen rechneten allerdings mit Schwierigkeiten, neue Aufträge finanzieren zu können. Denn bei vielen Kreditverhandlungen kommen jetzt die Bilanzen des Krisenjahres 2009 auf den Tisch. Auch zeige sich, dass es für viele kleine und mittlere Unternehmen schwerer wird, geeignete Fachkräfte zu finden.

dpa/ap