Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Deutsche Bahn will schneller nach China fahren
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Deutsche Bahn will schneller nach China fahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 31.08.2012
Bahn-Chef Rüdiger Grube ist optimistisch, dass sich der Schienenverkehr zwischen Deutschland und China noch schneller abwickeln lässt. Quelle: dpa
Anzeige
Tianjin

Dies sagte Grube am Freitag bei einem Treffen von deutschen und chinesischen Spitzenunternehmern mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Ministerpräsident Wen Jiabao im chinesischen Tianjin.

Seit dem 1. November hat die Deutsche Bahn AG den Transport von Fahrzeugkomponenten für den Autohersteller BMW vom Schiff auf die Schiene verlagert, um Zeit zu sparen. Dauerte der Transport per Schiff 46 Tage, so fährt nun jeden Tag ein Güterzug mit 44 Waggons vom BMW-Werk Leipzig in die Fertigungsstätte Shenyang in Nordostchina. Für die 11.000 Kilometer lange Strecke braucht der Zug 23 Tage – nur noch halb so lang. Grube sagte, diese Zeit könne nochmals um neun Tage verkürzt werden, wenn es einheitliche Transportrechtsregeln, eine schnellere Grenzabfertigung und einen international einheitlichen digitalen Frachtbrief gebe.

Anzeige

Nachdem Grube sein Anliegen vorgebracht hatte, forderte Wen Jiabao den Chef der obersten Wirtschaftsbehörde seines Landes, Zhang Ping, auf, sich des Themas anzunehmen. Grube sagte im Anschluss: „Das war ein Erfolg. Aus meiner Sicht wird sich da jetzt was tun.“

Die Bahn transportiert für BMW Komponenten wie Motoren oder Instrumentenkonsolen von Deutschland nach China, wo die Autos zusammengebaut werden. Heute seien für die Fahrt der Züge jeweils 14 einzelne Frachtbriefe notwendig, sagte Grube. Er hofft auf eine Ausweitung des Geschäfts mit China. Die Bahn AG sei in diesem Zusammenhang bereits von Mercedes und Audi angesprochen worden.

dpa