Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Deutsche Bank kauft Sal. Oppenheim für eine Milliarde Euro
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Deutsche Bank kauft Sal. Oppenheim für eine Milliarde Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 28.10.2009
Die Deutsche Bank will mit der Übernahme ihr Vermögensverwaltungsgeschäft ausbauen. Quelle: ddp
Anzeige

Die Institute gaben am Mittwoch die Unterzeichnung eines Rahmenvertrages bekannt. Die Deutsche Bank wird demnach 100 Prozent an der Oppenheim-Gruppe zu einem Preis von einer Milliarde Euro erwerben. Zugleich erhalten die bisherigen Gesellschafter die Option, sich langfristig an der deutschen Privatbanktochter mit bis zu 20 Prozent zu beteiligen. Das Geschäft soll voraussichtlich im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden.

Sal. Oppenheim mit Hauptsitz in Luxemburg ist durch die Finanzkrise angeschlagen, auch die Pleite des Handelskonzerns Arcandor machte dem Bankhaus zu schaffen. Spekulationen über Einstiegspläne der Deutschen Bank kursierten seit Monaten.

Anzeige

Mit der Übernahme des renommierten Privatbankhauses baue die Deutsche Bank ihr Vermögensverwaltungsgeschäft in Europa deutlich aus und stärke damit seine stabilen Geschäftsfelder, erklärte Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann. Der Sprecher der Gesellschafter von Sal. Oppenheim, Matthias Graf von Krockow, erklärte, die Bank freue sich, seine Kunden künftig aus einem starken Verbund heraus betreuen zu können und dabei die Stärken beider Häuser zu kombinieren.

afp