Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Deutschland zweitwichtigster Handelspartner
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Deutschland zweitwichtigster Handelspartner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 12.09.2014
Gas ist für die russische Wirtschaft von zentraler Bedeutung. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Wiesbaden

Zugleich ist Russland der elfwichtigste Absatzmarkt für die deutsche Exportwirtschaft: Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts lieferte Deutschland 2013 Waren im Wert von 36,1 Milliarden Euro in das Land. Die meisten Produkte „Made in Germany“ verkauften Maschinenbauer (8,1 Mrd Euro), die Autoindustrie (7,6 Mrd Euro) und die Chemiebranche (3,2 Mrd Euro) nach Russland.

In der Rangfolge der wichtigsten Ursprungsländer deutscher Importe lag Russland 2013 mit 40,4 Milliarden Euro an siebter Stelle. Es gehört damit zu den wenigen Ländern, die im Handel mit Deutschland einen nennenswerten Überschuss erzielen. Das liegt vor allem an der Bedeutung des Landes als Lieferant von Erdöl und Erdgas: 2013 kaufte Deutschland diese beiden Rohstoffe im Wert von 29,3 Milliarden Euro bei dem Handelspartner ein. Hinzu kamen weitere Kokerei- und Mineralölerzeugnisse im Wert von 4,8 Milliarden Euro. Auf Rang drei der deutschen Russlandimporte landeten Metalle mit einem Volumen von 2,9 Milliarden Euro.

Anzeige

dpa

12.09.2014
11.09.2014