Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Middelhoff droht neues Strafverfahren
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Middelhoff droht neues Strafverfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 13.11.2015
Neue Anklage gegen Thomas Middelhoff? Ein Anwalt des ehemaligen Top-Managers bestätigte dies. Quelle: dpa
Anzeige

Middelhoff bestreitet nach Angaben seines Anwalts die Vorwürfe. Über eine Zulassung der Anklage ist noch nicht entschieden.

Das "Manager Magazin" hatte zuvor berichtet, die Staatsanwaltschaft habe beim Landgericht Essen Klage gegen den 62-Jährigen sowie fünf weitere Ex-Vorstände und neun frühere Aufsichtsräte des 2009 pleitegegangenen Handelsriesen eingereicht. Der Vorwurf laute teils auf Untreue in besonders schwerem Fall und teils auf Beihilfe dazu. Es gehe um Boni und Abfindungen in Höhe von 8,8 Millionen Euro, die zwischen August 2006 und März 2009 gezahlt worden seien.

Das Landgericht selbst bestätigte lediglich den Eingang einer Anklage "gegen insgesamt 15 frühere Verantwortliche der damaligen Essener Arcandor AG". Angaben zur Identität der Angeklagten und zum Inhalt der Anklage könnten noch nicht gemacht werden, da die Papiere zunächst den Betroffenen zugestellt werden müssten.

dpa

Mehr zum Thema

Middelhoff-Insolvenzverwalter Fuest hat einen komplizierten Job: Seit Monaten fahndet er im verschlungenen Reich des einstigen Management-Stars Thomas Middelhoff nach den verschwundenen Millionen. Am Montag will Fuest in Bielefeld eine Zwischenbilanz ziehen.

20.09.2015

Der frühere Topmanager Thomas Middelhoff ist nach mehr als fünf Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Wie das Essener Landgericht am Mittwoch mitteilte, hatten die Verteidiger des Managers zuvor die Kaution in Höhe von 895.000 Euro auf ein Konto der Gerichtskasse überwiesen.

29.04.2015

Thomas Middelhoff bietet laut einem Bericht des „Focus“ seine Villa im südfranzösischen St. Tropez für 44 Millionen Euro zum Verkauf an. Middelhoff, wegen Untreue und Steuerhinterziehung verurteilt, musste Ende März Privatinsolvenz anmelden.

24.04.2015