Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Frequenzauktion bringt Staat 5,1 Milliarden
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Frequenzauktion bringt Staat 5,1 Milliarden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 19.06.2015
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige

Mit Hilfe der erstmals versteigerten 700-Megahertz-Frequenzen (MHz) sollen künftig auch in ländlichen Regionen schnellere Internetverbindungen über Mobilfunkgeräte wie Smartphones oder Tablets möglich sein.

Vodafone ersteigerte demnach Frequenzen für insgesamt 2,09 Milliarden Euro, die Telekom zahlt insgesamt 1,79 Milliarden Euro für die Mobilfunkfrequenzen. Telefónica Deutschland zahlt insgesamt knapp 1,2 Milliarden Euro

Das Bieterverfahren hatte Ende Mai begonnen. Seitdem versteigerte die Netzagentur die 700-MHz-Frequenzen zusammen mit anderen Frequenzen, deren Nutzungsrechte Ende 2016 auslaufen. In insgesamt 181 Bieterrunden konnten die drei großen zugelassenen Mobilfunkunternehmen einzelne Pakete ersteigern.

Die Milliarden-Einnahmen sollen in die digitale Infrastruktur investiert werden. Nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom wird das Geld zur Hälfte zwischen Bund und Ländern aufgeteilt und soll vollständig in den Breitbandausbau fließen.

afp