Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Gewerkschaften entscheiden über neue Tarifrunde bei Eon
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Gewerkschaften entscheiden über neue Tarifrunde bei Eon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 06.02.2013
Am Mittwoch werde eine gemeinsame Tarifkommission der Gewerkschaften Verdi und IG BCE in Hannover über eine mögliche Wiederaufnahme der Verhandlungen entscheiden.
Am Mittwoch werde eine gemeinsame Tarifkommission der Gewerkschaften Verdi und IG BCE in Hannover über eine mögliche Wiederaufnahme der Verhandlungen entscheiden. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover/Düsseldorf

Im Tarifkonflikt beim Versorger Eon entscheiden die Gewerkschaften Verdi und IG BCE am Mittwoch in Hannover über eine Fortsetzung der Verhandlungen. Der Düsseldorfer Konzern hatte vergangenen Freitag offenbar ein verbessertes Angebot auf den Tisch gelegt. Details sind dazu nicht bekannt.

Die Gewerkschaften fordern für die rund 30 000 Eon-Mitarbeiter in Deutschland 6,5 Prozent mehr Geld. Der Konzern hatte zuletzt 1,7 Prozent geboten. Einen für Montag bereits vorbereiteten Streik hatten die Gewerkschaften am Wochenende im letzten Moment ausgesetzt. Eon setzt nach einer möglichen Wiederaufnahme der Tarifgespräche auf einen baldigen Abschluss.

dpa

Mehr zum Thema

Beim Stromriesen RWE mit rund 50 000 Beschäftigten ist ein Streik vorerst abgewendet. Nachdem die Arbeitgeber ein neues, verbessertes Angebot angekündigt haben, beschlossen die Gewerkschaften Verdi und IG BCE am Dienstag in Dortmund, die Verhandlungen wieder aufzunehmen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.02.2013

Bei Deutschlands größtem Stromversorger Eon ist ein Streik zunächst abgewendet worden. Die Gewerkschaften Verdi und IG BCE teilten am Samstag mit, dass der für Montag angekündigte Ausstand vorerst bis zum 10. Februar ausgesetzt werde.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.02.2013

Es droht ein unbefristeter Streik: Mehr als 90 Prozent der Mitarbeiter des Energieriesen Eon haben sich in einer Urabstimmung für eine Arbeitsniederlegung ausgesprochen.

01.02.2013