Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt In Deutschland steigt die Anzahl von Falschgeld
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt In Deutschland steigt die Anzahl von Falschgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 21.07.2017
Besonders beliebt ist der falsche Fünfziger.
Besonders beliebt ist der falsche Fünfziger. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Frankfurt

Fast zwei Drittel der falschen Scheine sind demnach nachgemachte 50-Euro-Noten. Die Bundesbank rechnet hier allerdings mit einem Rückgang, da seit Frühjahr ein neuer 50-Euro-Schein in Umlauf ist. „Ich erwarte einen ähnlichen Verlauf wie nach Einführung der neuen 20-Euro-Banknote im November 2015, als die Anzahl der Fälschungen dieser Stückelung deutlich zurückgegangen ist“, sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele.

Zahl echter Banknoten steigt

Auch in Europa ist der Fünfziger als Falschgeld besonders beliebt: Rund 48 Prozent der Blüten entfielen auf den Schein. Weltweit wurden insgesamt weniger Euro-Blüten gefunden als in Deutschland. Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) waren es in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres rund 331 000 gefälschte Euro-Banknoten - das sind gut 6 Prozent weniger als im zweiten Halbjahr 2016.

Gemessen an der steigenden Zahl echter Banknoten im Umlauf - mittlerweile mehr als 20 Milliarden Scheine - sei der Anteil der Fälschungen äußerst gering, erklärte die EZB. Und so ist die Gefahr, mit Falschgeld in Berührung zu kommen, ausgesprochen klein. Im ersten Halbjahr kamen in Deutschland rechnerisch rund zehn Blüten auf 10 000 Einwohner.

Auch plumpe Fälschungen

Wer eine Blüte in die Finger bekommt, darf diese nicht weiter verwenden - anderenfalls macht er oder sie sich strafbar. Für Falschgeld gibt es allerdings keinen Ersatz.

Bisweilen gehen Fälscher äußerst plump vor. Im bayerischen Erding spendeten Unbekannte in einem Gotteshaus großzügig 50 Euro. Der Schein stellte sich als einseitig bedruckte Farbkopie des runderneuerten Fünfzigers heraus, der zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht im Umlauf war.