Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Jeder Neunte verlor seit Beginn der Krise seinen Job
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Jeder Neunte verlor seit Beginn der Krise seinen Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 28.10.2009
Rund 3,2 Millionen Menschen sollen ihren Job laut einer DGB-Studie verloren haben. Quelle: ddp
Anzeige

Das entspricht gut 3,2 Millionen Menschen, wie aus einer Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hervorgeht: Bundesweit wurden demnach im September 2008 noch knapp 28 Millionen sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer gezählt, 11,6 Prozent aber haben seither ihren Job verloren.

Besonders hart traf die Krise demnach die Arbeitnehmer im Verarbeitenden Gewerbe, wo fast 460.000 Menschen ihre Arbeitsstelle verloren. In absoluten Zahlen fast ebenso hoch war der Arbeitsplatzverlust in der Leiharbeitsbranche, wo es rund 430.000 Beschäftigte traf - und das, obwohl der Sektor deutlich kleiner ist als das Verarbeitende Gewerbe.

Anzeige

Die Bundestagsfraktion der Linken forderte am Mittwoch ein „Rettungspaket für die Krisen-Arbeitslosen“, wie Vize-Fraktionschef Klaus Ernst erklärte. Das Arbeitslosengeld I müsse einheitlich auf 24 Monate verlängert werden, Kurzarbeiter müssten besser behandelt und die Hartz-IV-Regelsätze angepasst werden.

afp