Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Krise erreicht deutschen Einzelhandel
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Krise erreicht deutschen Einzelhandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 05.03.2009
Einzelhandel: Die Umsätze brechen im Januar um 1,2 Prozent ein. Quelle: Jürgen Schwarz/ddp
Anzeige

Unter Berücksichtigung der Inflation stand sogar ein Minus von 1,3 Prozent unter dem Strich. Deutlich war auch der Rückgang im Vergleich zum Dezember: Hier sanken die Umsätze um 0,5 Prozent, preisbereinigt sogar um 0,6 Prozent.

Besonders stark wurden dabei Supermärkte und andere Lebensmittel- und Getränkehändler getroffen. Sie verbuchten im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Minus von 1,2 Prozent, unter Berücksichtigung der Inflation setzten sie sogar 2,4 Prozent weniger um. Der restliche Einzelhandel, etwa Bekleidungsgeschäfte, büßte 0,7 Prozent ein, preisbereinigt war das ein Minus von 0,6 Prozent.

Anzeige

Nur bei Kosmetik und Arzneien gab es ein Umsatzplus von 1,2 Prozent, preisbereinigt stand aber auch hier ein Minus von 0,9 Prozent unter dem Strich. Etwas besser als der Durchschnitt entwickelte sich auch das Geschäft mit Möbeln, Haushaltsgeräten und Baubedarf. Hier gab es preisbereinigt ein Plus von 0,1 Prozent, nominal allerdings ein Umsatzminus von 0,3 Prozent.

Für die vorläufigen Zahlen wertete das Statistikamt die Zahlen aus sieben Bundesländern aus, die für drei Viertel des deutschen Einzelhandelsumsatzes stehen.

afp