Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Länder wollen gemeinsam mit Opel Hilfen prüfen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Länder wollen gemeinsam mit Opel Hilfen prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 10.06.2010
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Der Mainzer Regierungschef Kurt Beck (SPD) kritisierte Merkel. Sie habe in dem Gespräch keinen neuen Weg zur Unterstützung von Opel aufgezeigt: „Wir sind alle bitter enttäuscht.“

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) erklärte, die Länder seien sich einig, dass sie offen für neue Verhandlungen mit Opel und dem US-Mutterkonzern General Motors (GM) seien. Es gebe eine Anzahl von Möglichkeiten und neuen Instrumenten, um Opel zu helfen. Details nannte er nicht.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am Donnerstag mit den Ministerpräsidenten der betroffenen Bundesländer nach einer Lösung für die Rettung von Opel suchen.

10.06.2010

Opel kann nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) doch noch auf staatliche Hilfen hoffen. Nach der Ablehnung einer Bundesbürgschaft durch Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) sagte Merkel am Mittwoch im Kanzleramt, das letzte Wort für die Zukunft sei noch nicht gesprochen.

09.06.2010

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle hat den Antrag des Autobauers Opel auf Staatshilfe aus dem Deutschlandfonds abgelehnt. Das gab der FDP-Politiker am Mittwoch in Berlin bekannt.

09.06.2010